- Vor deiner Weltreise arbeitslos melden -

Kündigung und der Gang zum Arbeitsamt VOR der Weltreise !

Es war bestimmt ein großer Schritt für dich, deinen Job vor der Reise zu kündigen und jetzt willst du wahrscheinlich auch keine Zeit mehr auf Ämtern verbringen, bist dir aber trotzdem unsicher ob du dich nun Arbeitslos melden musst oder nicht. 

Vorweg können wir dir schon mal sagen, du musst gar nichts und kannst einfach verreisen. Genau so haben wir es damals auch getan. Doch leider haben wir deshalb unseren Anspruch auf Arbeitslosengeld verloren, es hat nämlich einen entscheidenden Vorteil sich vor der Reise arbeitslos zu melden, von dem wir auch gerne vorher gewusst hätten. Deswegen klären wir dich in diesem Beitrag über dieses nervige aber doch sehr wichtige Thema auf.

  • Text Hover

Wie läuft das alle eigentlich ab? 

Eigentlich denkst du, du hast schon das wichtigste hinter dich gebracht! Gekündigt, Rucksack quasi schon gepackt, Abschiedsparty in der Planung und eigentlich willst du nur noch eins: In den Flieger steigen! Aber bevor es losgeht, solltest du noch eine Sache in Betracht ziehen und zwar dich vor dem Antritt deiner Reise arbeitslos zu melden. Es ist kein Muss! Niemand wird gezwungen - wir empfehlen es dir aber. Denn wenn du von deiner Reise wiederkommst, hast du vielleicht nicht direkt einen Job und in dieser Übergangsphase ist es sehr Hilfreich ein wenig Unterstützung vom Staat zu bekommen. Außerdem wird deine Krankenkassenbeiträge als 'Arbeitsloser' vom Staat und nicht wie sonst komplett von dir bezahlt. 

Möchtest du also Unterstützung bei der Suche nach Arbeit wenn du wieder da bist und somit einen Anspruch auf Arbeitslosengeld haben, musst du dich persönlich arbeitslos melden. 


Aber warum jetzt VOR der Reise arbeitlos melden?

Um aber überhaupt Arbeitslosengeld beziehen zu können musst du in den letzten 24 Monaten mindestens 12 Monate in einem sozialversicherungspflichtigen Job gearbeitet haben. Bist du nun also 13 Monate auf Weltreise, hast du in den letzten 24 Monaten maximal 11 Monate lang gearbeitet und Steuern bezahlt und würdest deinen Anspruch auf Arbeitslosengeld erstmal verlieren.  Hier hast du noch die Chance auf Hartz IV.  Mach dich aber auch einen Papierkrieg gefasst. 


Aber das ganze 'Dilemma' kannst du umgehen, indem du dich vor deiner Reise arbeitslos meldest. Das hat eigentlich sogar zwei Vorteile. Zum einen umgehst du nämlich die Sperrfrist von 12 Wochen, in denen du, nach eigenständiger Kündigung, keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld hast. Denn schon wenn du auf Reisen bist läuft die Frist einfach ab :). Zum anderen hast du nun ganze vier Jahre Zeit um deinen Anspruch auf Arbeitslosengeld geltend zu machen. Das heißt du kannst auch deutlich länger als 1 Jahr verreisen und verlierst deinen Anspruch auf Arbeitslosengeld trotzdem nicht. 

Außerdem wirst  du als Arbeitsloser  automatisch gesetzlich krankenversichert. Die Kosten hierfür werden komplett vom Amt/Staat übernommen. Solltest du dich nicht arbeitslos melden, musst du dich privat versichern. Was echt ganz schön ins Geld geht! 


Meldest du dich also im Vorfeld arbeitslos kannst du ganz entspannt reisen und weißt wenn du wieder kommst, bekommst du Geld an Tag 1 und bist krankenversichert. Das ist doch schon mal auf jeden Fall sehr viel wert. 


Zusammengefasst heißt das also: 

Möchtest du einen Anspruch auf Arbeitslosengeld haben musst du dich arbeitslos melden - möchtest du kein Anspruch auf Arbeitslosengeld musst du dich nicht melden und kannst einfach so verreisen- logisch.

Aber wenn du deinen Anspruch geltend machen willst und die Möglichkeit besteht, dass du länger als 12 Monate verreist, dann melde dich auf jeden Fall vor deiner Reise arbeitslos. Dann kannst du nämlich in einem Zeitraum von vier Jahren,  deinen Anspruch auf Arbeitslosengeld direkt geltend machen und in der Zwischenzeit ganz entspannt reisen.


Ohren gespitzt: 

Weil Ämter aber immer so super kompliziert sind, haben wir unten noch eine kleine Anleitung für dich, die dir bei der Meldung zum Arbeitslosen hilft! 

  • Text Hover

So meldest du dich vor deiner Reise arbeitslos!

1. Kündigung

Kündige deinen Job! Die einen machen es mit Pauken und Trompeten die anderen mit kleinen Tränen! Defintiv der erste Schritt ins Abenteuer!

2. Arbeitssuchend melden

Hast du also gekündigt, musst du dich arbeitssuchend melden. Auch wenn du noch ein paar Wochen arbeitest bist du dann komplett raus bist.

2. Arbeitssuchend melden 

Daraufhin bekommst du Post mit einem Pin mit welcher du dein Konto beim Amt bestätigst
Startseite –> Meine persönliche Daten -> Arbeitssuchend
Hier musst du alles ausfüllen was geht! Ich weiß es ist super nervig aber es muss leider sein! Und keine Sorge du kannst ruhig angeben, dass du gekündigt hast, weil du Reisen möchtest! Jetzt musst du nur noch auf deine Bestätigungsmail warten. 

3. Arbeitslos melden

Dann musst du dich beim Amt persönlich arbeitslos melden (auch ohne Termin).

4. Abmelden beim Amt

Danach kann die Reise beginnen 🙂

3. Arbeitslos melden 

Hast du nach einer gewissen Zeit keinen Job gefunden (du hast natürlich auch nicht gesucht) giltst du als offiziell arbeitslos. An dem ersten Tag deiner Arbeitslosigkeit musst du auf jeden Fall zum Amt für ein Beratungsgespräch. Dazu kannst du völlig ohne Termin zum Amt und ihnen mitteilen, dass du immer noch keinen Job gefunden hast, seit X Monaten arbeitssuchend bist und dich gerne arbeitslos melden würdest.

Bei dem Gespräch vor Ort, bekommst du dann mitgeteilt, wie viel Geld du bekommst und wie lange (wenn überhaupt) deine Sperrfrist läuft.

4.Abmelden beim Amt

Hast du jetzt schon Arbeitslosengeld bekommen, solange du noch in Deutschland warst, musst du dich vor dem Antritt deiner Reise beim Amt abmelden. Dafür musst du leider nochmal zum Amt und bescheid geben, dass du nicht im Land sein wirst und du deshalb gerade keinen Job annehmen kannst. Für den Zeitraum deiner Reise bekommst du dann natürlich kein Geld, aber wenn du wieder kommst hast du direkt Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Hast du noch gat kein Arbeitlosengeld bezogen, musst du dich auch nicht abmelden.


5. Was ist nach der Rückkehr

Bist du wieder da, musst du natürlich nochmal zum Amt und sagen, dass du ganz vie Geld willst :D. Aber da du dich ja, dank unseres Tipps, schon vor der Reise arbeitslos gemeldet hast, steht dem nichts mehr im Weg und du kannst ganz entspannt nach einem neuen Job suchen!

Wir hoffen wir haben dir mit diesem Beitrag geholfen! 

Neben diesem Beitrag haben wir aber noch ganz viele wirklich coole Themen und Tipps für deine Weltreise,

also schau dich gerne einfach mal um.

Video Blog