Myanmar

Transportkosten Myanmar

So reist du günstig durch die Myanmar

Myanmar ist eines der schönsten Länder das wir kennen. Das liegt zum einen an der unglaublich schönen Natur aber auch an der Tatsache, dass das Land noch relativ wenig durch den Tourismus verändert worden ist und so, seine Ursprünglichkeit erhalten hat. Das hat den Vorteil, dass Myanmar unglaublich authentisch und unberührt ist. Der Nachteil ist allerdings, dass das Reisen im Land ein wenig länger dauern wird und auch unbequem sein kann. Die Straßen sind super holprig und die Fahrzeuge natürlich auch nicht die neusten. Wir sind per Landweg von Thailand nach Myanmar gereist und sobald man über die Grenze kommt merkt man, wie die Qualität der Straßen nachlässt und alles weniger modern wird. Witziger weise ist das Lenkrad der Autos auf der rechten Seite obwohl die Autos rechts fahren #Sinnlos!!

Aber keine Sorge, du wirst in Myanmar ohne Probleme von A nach B kommen und wie in jedem asiatischen Land gibt es unzählige Möglichkeiten sich fortzubewegen. Ob Fahrrad, Roller, Boot, Zug oder Nachtbus, du wirst auf jeden Fall an dein Ziel kommen. Die einzelnen Städte sind wirklich super mit einander vernetzt und du wirst auch ziemlich günstig in Myanmar reisen können.

In diesem Beitrag zeigen wir dir, welche Möglichkeiten du hast in Myanmar zu reisen. Ob vom Wasserfall zum nächsten Tempel oder von Stadt A zu Stadt B, wir zeigen dir wie du am günstigsten und einfachsten in Myanmar reist.


Transport zwischen den Städten

Myanmar ist nach Indonesien das zweitgrößte Land in Süd-Ost Asien und es lohnt sich definitiv durch das Land zu Reisen und sich verschiedene Ort im Land anzuschauen. Ob grüne Berge, unendliche Seen, weiße Sandstrände oder verrückte Großstädte, Myanmar hat einiges zu bieten. Also lass uns mal schauen, wie du am schnellsten und günstigsten an dein Ziel kommst.

-Bus-

In Myanmar ist die einfachste und meist verbreitetste Variante durch das Land zu reisen definitiv der Bus. Die Busse fahren dich von fast allen Städten und Dörfern schnell und relativ bequem an dein Ziel. In den größeren Städten gibt es meistens riesige Bussbahnhöfe, an denen täglich unzählige Busse abfahren. Aber auch aus kleinen Dörfern kriegst du immer einen Bus der dich an dein Ziel bringt.

Es gibt Kleinbusse, diese sind super günstig sind aber dafür auch bis zum Anschlag voll mit Menschen und sie halten bei jeder Gelegenheit um noch eine Person mehr mitzunehmen. Mit so einem Bus sind wir z.B. von Mandalay nach Bagan gefahren und es war auch völlig ok. Aber für super lange Strecken würden wir dir doch empfehlen einen richtigen Reisebus zu nehmen. Bei dem bekommst du einen festen Sitzplatz zugewiesen und der Bus fährt mit nur wenige Toilettenpausen direkt an dein Ziel. Hier haben wir auch mal einen VIP Bus genommen, was mega geil war. Wir hatten kostenloses Essen und Trinken inklusive, die Sitzplätze waren super bequem und man hatte mega viel Beinfreiheit. So entspannt sind wir selten gereist...also wenn man die Schlaglöcher der Straße ein wenig vernachlässigt :D.

Wie oben bereits erwähnt sind wir fast immer über Nacht gefahren um nicht in den ganzen Tag im Bus sitzen zu müssen und um Geld für eine Nacht im Hostel zu sparen. Da wir fast überall schlafen können, lieben wir es aus diesen Gründen über Nacht zu fahren.  Sollte das nicht ganz so deines sein, musst du dich am Morgen einfach nochmal im Hostel hinlegen. Denn selbst wenn du um 06:00 Uhr Morgens im Hostel ankommst, kannst du meist direkt auf dein Zimmer und ne Runde schlafen, obwohl du erst für die Nacht darauf zahlst.

Wie und Wo kaufe ich ein Bussticket in Myanmar?

Bustickets haben wir zu 90% immer im Hostel gebucht. Denn so musst du dir den Stress nicht machen und ein Busunternehmen suchen. Außerdem wird dir direkt ein Transport zum Busbahnhof mit organisiert. Das Hostel nimmt sicher ein wenig Provision, aber da die Busfahrten echt günstig sind, handelt es sich hier vielleicht um einen Euro und den haben wir gerne investiert. Du kannst das Ticket aber natürlich auch direkt am Busbahnhof kaufen, was bei uns auch super geklappt hat. Hier musst du nur ein wenig Wartezeit einrechnen, da du vorher nur schwer herausfinden kannst, wann die Busse abfahren.

Ein Busticket kostet im Durchschnitt für eine 10 – 12 Stunden Fahrt 

8.000,00 Kyat = 5,00 $ = 4,40 Euro

Wir können dir auf jeden Fall empfehlen, mit dem Bus durch Myanmar zu reisen. Meistens ist es die günstigste und schnellste Möglichkeit von A nach B zu reisen. Die Busse sind auch echt bequem, die Fahrten dauern allerdings ein wenig länger und können holprig werden, weil die Straßen in Myanmar nicht die Besten sind. 
Falls du sehen willst, wie so ein Luxusbus in Myanmar aussehen kann, hier unser Video mit unserem VIP Bus auf dem Weg zum Inle Lake.

-Shared Taxi-

Für etwas kürzere Strecken, also wenn du z.B. mit dem Zug unterwegs bist, dieser aber nicht direkt bis zu deinem Ziel fährt, bieten sich Shared Taxen an. Das sind, wie der Name sagt, Taxen die man sich mit anderen Reisenden teilt. Der Begriff Taxi ist hier eigentlich falsch, weil es einfach Privatpersonen sind, die ihr eigenes Auto nehmen und damit Leute befördern um etwas Geld dazu zu verdienen. Je mehr Leute am Ende im Auto sitze, desto günstiger wird natürlich auch die Fahrt, weil man sich den Preis teilen kann. Aber wenn du denkst, dass Auto ist voll, passen auf jeden Fall noch zwei Leute mehr rein und zur Not geht auch mal jemand auf das Dach. Es wird also definitiv nicht deine bequemste Fahrt, dafür aber ein super lustiges und auch recht günstiges Erlebnis. Verhandle hier auf jeden Fall gut um nicht den Touri-Aufschlag bezahlen zu müssen. Ist das Auto dann wirklich voll, kommst du für nur wenige Euro an dein Ziel.

-Zug-

Zug fahren in Myanmar ist einfach schön. Man tuckert durch die wunderschönen Landschaften und hat super viele Locals um sich. Die Fenster und Türen von den Zügen sind immer offen und deshalb kann man sich währen der Fahrt aus dem Wagon lehnen und so wird die Fahrt zum echten Erlebnis. Gerade in den Bergen z.B. bei Hsipaw lohnt es sich einmal mit dem Zug zu fahren.  Allerdings ist das Zugnetz nicht gut ausgebaut und deshalb kann man nicht überall mit dem Zug hin fahren. Außerdem bedeutet Zug fahren nicht gleich schnell!  40km/h ist Höchstgeschwindigkeit 😀 quasi also Schritttempo. Plane somit auch hier Zeit ein und genieße einfach die Aussicht :).

Dennoch sind wir sehr gerne in Myanmar Zug gefahren und deshalb zeigen wir dir jetzt, wie du am besten mit dem Zug in Myanmar reisen kannst.  

Wie und wo kaufe ich ein Ticket? 

Das Zugticket kaufst du dir entweder direkt im Bahnhof oder online z.B. bei 12go.asia. Eigentlich gibt es immer noch Karten und du musst nicht im Vorfeld etwas reservieren. Denk immer daran, dass wenn du mit dem Zug fährst auch deinen Reisepass griffbereit hast. Oft muss man diesen vorzeigen. 

Welche Zugkategorien gibt es? 

Wie überall auf der Welt kannst du dein Zugticket für eine bestimmte Zugklasse kaufen. In Myanmar unterteilen sich die drei Zugklassen in: Upper class sleeper (erste Klasse, Schlafwagen), Upper class seats (erste Klasse, Sitzplatz) Ordinary class seats (einfache Klasse, Sitzplatz). Wir würden dir immer die Ordinary Class empfehlen. So sparst du Geld und lernst locker easy Locals oder Backpacker wie dich und mich kennen. 

Was kostet das Ticket? 

Wir haben für eine Fahrt über 200 km von Hsipaw nach Mandalay 4.000 Kyat bezahlt, was etwas über 2,00 Euro sind. Es fahren täglich Züge von Mandalay nach Yangon was fast 600 km von einander entfernt liegt und auch hier kannst du ein Ticket ab 10,00 Euro bekommen. Zug fahren ist also super günstig in Myanmar und kostet dich nur wenige Euro.

-Reisen per Boot-

Du kannst das Land auch  per Boot über den Ayeyarwady (Irrawaddy) erkunden. Dies ist der längste und wasserreichsten  Fluss in Myanmar! Eine sehr bekannte Strecke ist von Bagan nach Mandalay. Die Fahrt dauert ca. 10 Stunden und kostet so um die 30,00 $. Das ist für Myanmar recht teuer, was daran liegen wird, dass dieser Service extra für Touristen angeboten wird. Du hast aber zwei Mahlzeiten inklusive und schipperst mit dem Boot durch Myanmar, was ein super cooles Erlebnis ist.  Die Tickets buchst du am besten bei dir in der Unterkunft.

-Flugzeug-

Inlandsflüge sind unserer Erfahrung nach in Myanmar eher untypisch. Viele Orte haben keinen oder nur einen sehr kleinen Flughafen und deshalb gibt es nur recht wenig Inlandsflüge, die auch nicht gerade günstig sind. Solltest du aber Zeit sparen wollen oder hast einfach kein Bock auf eine lange Busfahrt kannst du aber auch einen Flug von einer Stadt zur nächsten buchen. Von Mandalay nach Yangon gibt es z.B. noch recht günstige Flüge, die von den lokalen Airlines angeboten werden.

Wie buche ich mein Flugticket am besten und was kosten sie?

Die Flieger buchst du einfach auf der jeweiligen Webseite der Airline oder in den Reisebüros vor Ort. Die Flüge Inlands werden in Dollar bezahlt. Die Preise variieren natürlich aber die Strecke von Mandalay nach Yangon kann dich locker 100,00 $ kosten, wobei du mit dem Bus vielleicht 10,00 Euro bezahlst und nicht an der ganzen schönen Landschaft vorbei fliegst.

Transport in den Städten

In den Städten selbst, gibt es natürlich auch wieder super viele Möglichkeiten sich fort zu bewegen. Ob unsere Lieblingsmethode der Roller, Busse oder das klassische Tuk-Tuk. Je nach Größe des Ortes empfehlen sich andere Fortbewegungsmittel und wir schauen uns jetzt mal an was für dich das Beste ist:

-Tuk Tuk-

In Asien findest du Sie überall. Die Tuk Tuks. Klein mit ner richtigen lauten Hupe. Am einfachsten winkst du dir ein Tuk Tuk deiner Wahl von der Straße heran und verhandelst den Preis. Hier wirklich verhandeln! Sonst zahlst du gerne mal den dreifachen Preis. Habt Ihr euch auf einen Preis geeinigt, steigst du ein und kommst an dein Ziel. Gerade für kleine Strecken sind die Tuk Tuks perfekt. Man sieht viel, ist gefühlt mitten im Chaos und kommt einfach und günstig an sein Ziel. 

Eine Fahrt mit dem Tuk Tuk kostet im Schnitt

1,00 -2,00 Euro pro Fahrt.

-Zug -

In Yangon, eine Großstadt von Myanmar, gibt es tatsächlich Züge mit denen du dich fortbewegen kannst. Der Circular Train z.B. fährt einmal im Kreis um Yangon herum und ist deshalb eine super Möglichkeit sich die Stadt und das Umland entspannt aus dem Zug, umgeben von Locals, anzuschauen. Über den Tag vereinzelt, nutzen über 100 000 Menschen diesen Zug. Eine Fahrkarte bekommst du direkt am Bahngleis und eine Fahrt kostet nur einen Dollar pro Trip. 

TIPP: Du musst deinen Reisepass beim Kauf deines Tickets zeigen! 

Die beste Uhrzeit ist gegen Mittag, da ist der Zug noch relativ leer.


Eine Fahrt mit dem Circular Train kostet 

1 $ = ca. 0,90 Eurpro Person

-Roller-

Der Roller ist in jedem Land unsere Lieblingsmethode die Umgebung zu erkunden. Das fahren macht einfach Spaß, die Dinger sind super günstig und du kannst komplett selbst entscheiden wohin du willst und wo du auch mal anhältst um den Ausblick zu genießen. Auch in Myanmar haben wir deshalb oft den Roller genutzt um zum nächsten Wasserfall oder zum nächsten Tempel zu kommen. Besonders viel Spaß hat das in Bagan gemacht, weil man hier kleine Elektroroller leihen kann und es so viel zu entdecken gibt, dass man einfach einen Roller braucht. Außerdem war es echt mega mega heiß! 

Generell findest du in den meisten Orten ganz einfach einen Roller-Verleih, wo du dir den Roller für einen oder mehrere Tage ausleihen kannst. Dazu brauchst du nichts weiter als deinen Reisepass und ein wenig Geld. Achte darauf, dass der Roller einigermaßen in Schuss ist, wir hatten auch mal einen bei dem die Bremsen quasi nicht funktioniert hat was uns dazu gezwungen hat, sehr sehr langsam zu fahren :D. 

Ein Roller kostet im Schnitt

6500,00 Kyat = 4,00 $ = 3,50 Euro pro Tag 

-Fahrrad-

Solltest du dich selbst in den Verkehr stürzen wollen um günstig von A nach B zu kommen, kannst du dir ein Fahrrad ausleihen. Am besten fragst du hier Elle nicht nach ihrer Meinung. Sie würde sagen: "Absolutes No Go!"  Es ist Ihr zu heiß und zu stressig :D. Aber vielleicht liegt es auch daran, dass Sie keinen Führerschein hat und im asiatischen Straßenverkehr noch nicht so sicher ist. Ansonsten ist das Fahrrad eine echt coole Variante durch die Straßen oder Landschaften zu cruisen. 

Ein Fahrrad kannst du am Tag für

1.000,00 Kyat = 0,60 $ = ca. 0,55 Euro pro Person ausleihen. 

-Mietwagen-

Möchtest du in Myanmar selber Auto fahren, brauchst du einen internationalen Führerschein, der in Yangon von der Polizei bestätigt werden muss. Leider garantiert das noch immer nicht, dass du einen Mietwagen bekommst. Außerdem sind die Straßen sehr Bescheiden – genau wie das Fahrverhalten. Aber wie soll man auch ordentlich überholen können, wenn das Lenkrad auf der falschen Seite ist :D?. Also willst du selber fahren, empfehlen wir dir viel eher einen Roller, da es unkomplizierter ist und du leichter durch den dichten Verkehr kommst. Bist du aber mit deiner Familie unterwegs und willst das Land auf eigene Faust erkunden, kannst du dir natürlich auch ein Auto leihen wenn alles gut klappt.

Transportkosten für deine Reise durch Myanmar:

Deine Transportkosten variieren natürlich je nach dem wie du dich wie bewegest und was für Strecken du auf deiner Reise in Myanmar zurücklegst. Wir haben die klassische Route durch Myanmar genommen (mehr Infos dazu auf YouTube) und sind so einmal durch das Land gereist und haben dabei die schönsten Orte gesehen. Wir haben meist den Bus oder einen Zug genutzt um längere Strecken zu überbrücken und sind dann in den Orten auf Tuk Tuk, Roller oder unsere Füße umgestiegen. Somit kamen wir auf nicht mehr als 

ca. 3,00 Euro am Tag pro Person.


Was war denn dein Lieblingstransportmittel in Myanmar? Hast du noch Fragen zu deiner Reise? 

Schreib es gerne unten in die Kommentare!