Israel

Unterkunftskosten Israel

Wie schläft man in Israel? - Hostel & Co. im Vergleich

Israel ist super modern und hip! Man könnte Tel Aviv z.B. schon fast ein bisschen mit Berlin vergleichen. Deshalb gibt es in Israel auch echt viele schöne Hostels, AirBNBs und natürlich auch Hotels und selbst das günstigste Hostel wird einen angemessenen Standard haben und du wirst dich wohlfühlen. Die Preise für eine Unterkunft sind auch echt angemessen, wenn du früh genug buchst aber mehr dazu in diesem Post.

Neben den klassischen Unterkünften kannst du in Israel auch gut campen, wenn du dich nicht gerade in einer Stadt befindest oder einfach auf Couchsurfing zurückgreifen, wenn du Bock hast Locals kennen zu lernen und kostenlos zu schlafen.

Wie du merkst ist das Angebot in Israel groß, aber da du sicher nicht Unmengen an Geld für deine Unterkunft ausgeben willst zeige wir dir jetzt im Detail deine Möglichkeiten im wunderschönen Israel.

  • Text Hover

Wie finde ich eine günstige Unterkunft in Israel?

Willst du im Hostel schlafen buchst du diese ganz normal über eine Onlineplattform. Wir empfehlen dir über einen Drittanbieter wie  www.booking.com / www.agoda.com / www.hostelworld.com zu buchen um das ein oder andere Schnäppchen abzugreifen.

Da in Israel mit sicherheit alle Hostels online zu finden sind und auch nicht verhandelt wird, lohnt es sich auch nicht vor Ort nach Hostels zu gucken. Also buch einfach vorher online und spar vielleicht noch 15% wegen irgendeines Angebotes  

Willst du sachen wie Couchsurfing oder AirBNB wahrnehmen, machst du das natürlich wie immer online oder über die App.

Um dir die Suche nach tollen Hostels vor Ort zu erleichtern haben wir hier noch zwei Empfehlung für dich: 

1. Little Tel Aviv Hostel- TelAviv:

Das Little Tel Aviv Hostel! Das war richtig richtig toll! Mega schön eingerichtet und es war mit das günstigste Hostel, dass wir gefunden haben.  Für 10 Schekel gibt es sogar noch ein geiles Frühstück dazu und du weißt, Essen ist teuer in Israel :D. 

2. Hebron Youth Hostel- Jerusalem:

Bei diesem Hostel fällt es uns zwar ein bisschen schwieriger eine wirkliche Empfehlung auszusprechen, da es echt chaotisch und nicht besonders schön war. Man kann sich aber trotzdem wohl fühlen und du bezahlst nur 10€ die Nacht und wohnst mitten in der Altstadt von Jerusalem mit nur 5 Minuten Entfernung zu den meisten Sehenswürdigkeiten in Jerusalem. Aber wie gesagt es ist nicht für jeden was, wir haben aber schon in viel schlimmeren Unterkünften geschlafen. Ach und es gibt übrigens ein kostenloses Dinner in dem Hostel dazu!

  • Text Hover

Was kostet eine Unterkunft in Israel?

Couchsurfing

Um bei den Unterkunftskosten sparen zu können legen wir dir Couchsurfen ans Herz! Hier übernachtest du bei Locals auf der Couch oder einer Matratze komplett umsonst. Er/Sie kann dir die Stadt zeigen und du erzählst Ihm von deinem Land.  Tatsache super chillig und eine richtig geile Methode das Land und die Leute kennen zu lernen!

Hier empfehlen wir dir aber auch dich rechtzeitig um deine Hosts zu kümmern, wir haben viele Absagen bekommen!

Das Couchsurfen kostet somit 

Couchsurfing - 0,00 Scheckel 

Also melde dich direkt über die App oder online an und schlafe kostenlos in Israel. 

Hostels

Die Hostels in Israel sind super. Die meisten sind echt richtig schön, sogar mit Außenbereich und es gibt tatsächlich eine große Auswahl in den größeren Orten! In den Hostels findest du immer alles: Küche, Duschen & kostenloses W-Lan. Die Preise der Hostels variieren eigentlich lediglich nach der Region. Zum Beispiel wird ein Hostel am toten Meer, mitten in der Wüste, doch recht schnell teuer, weil es einfach weniger Auswahl gibt - in Jerusalem aber zum Beispiel, haben wir was für 10 € in der Altstadt gefunden.

Es ist also kein Problem ein günstiges und gutes Hostel in Israel zu finden, nur außerhalb der Städte solltest du früh genug buchen, damit du nicht auf eine teure Alternative zurückgreifen musst. 

Im Durchschnitt findest du ein einzelnes Bett im größten Dorm für

60 Schekel = 15€

PS.: Für Hotels gilt natürlich das gleiche Prinzip, es gibt nur keine Hotels in Israel zu Backpacker-Preisen.

AirBNB

Falls du AirBNB noch nicht kennst, schem dich! Aber nochmal kurz erklärt - AirBNB sind Zimmer oder komplette Wohnungen, die Privatpersonen an dich vermieten. Dadurch vermeidet man in einem Hotel oder Hostel zu schlafen und fühlt sich weniger wie ein Tourist, weil man in einer tatsächlich israelischen Wohnung schläft. Außerdem ist AirBNB immer gut um echte schnapper zu finden und so auch in Israel. Gerade wenn du mit mehreren Freunden reist, lohnt es sich meistens eine Wohnung zu mieten, anstatt vier oder mehr Betten im Hostel zu zahlen. 

So findest du schon Zimmer ab

120 Schekel = 30€

pro Nacht.

Zelten

Möchtest du also ganz spontan und einfach reisen, pack dein Zelt und deinen Schlafsack ein! Israel ist definitiv ein Camper- und Zeltland.

Gerade wenn Shabbat ist packen die wanderlustigen Israelis ihr ganzes Camping-Stuff ein und los geht es - raus in die Natur! Grundsätzlich ist nämlich Wild-Campen sowas von erlaubt. Also schlag dein Zelt einfach auf (außer es ist explizit verboten!). In Naturschutzgebieten oder Nationalparks, ist es z.B. generell verboten wild zu campen. Dafür gibt es aber kostenfreie Campingplätze, sodass du auch hier mitten in der Natur schlafen kannst. Es gibt in Israel um die 140 kostenfreie Campingplätze #jackpot. 

Der Nachteil ist natürlich, dass du deutlich mehr Equipment bei dir hast, aber dafür kannst du echt Geld sparen und bist mitten im Abenteuer!

Im Durchschnitt findest du somit einen Campingplatz für

0,00 Schekel = 0,00 €.

  • Text Hover
Wie du siehst, kannst du relativ günstig in Israel übernachten und hast dabei auch noch einen gewissen Komfort. Nur das rechtzeitige Buchen nicht vergessen, wenn du in die Wüste und ans Tote Meer fährst!

Wir haben auf unserer Reise durch Israel im Schnitt
11€ die Nacht 
ausgegeben!
Wir hoffen du hast jetzt einen guten Eindruck wie viel Geld du auf deiner Israelreise für deine Unterkünfte einplanen musst. Lass uns gerne einen Kommentar da, ob wir dir weitergeholfen oder wie du es mit den Unterkünften auf deinen Reisen machst.