Japan

Unterkunftskosten Japan

Wie schläft man in Japan? - Guesthouse, Hostel & Co. im Vergleich

In Japan findet man tatsächlich alles! Von Couchsurfring, Basic-Hotels über ‚Box Hostel‘ bis hin zu fancy Hotelketten. Da selbst die Basic-Hostel schon einen ordentlichen Preis verlangen, wirst du mit dem Budget von 20 € am Tag nicht in einem Hotel mit Pool übernachten können. Soviel schon mal vorab :)! Trotzdem kannst du mit einem ganz einfachen Trick sehr sehr günstige und coole Unterkünfte finden!

  • Text Hover

Was kostet eine Unterkunft in Japan?

Couchsurfing

Um die Unterkunft nicht als Kostenpunkt bei deinem Tagesbudget von 20€ zu haben empfehlen wir ganz klar; Couchsurfing! Couchsurfing ist, wenn du bei Einheimischen einfach auf der Couch (Futton, Matratze, Zimmer,...) schläfst und dabei noch richtig coole Leute kennen lernst. Wir hatten das Glück,dass unser Host einfach der Beste war! Er hat uns jeden Tag in die besten und günstigsten Restaurants geführt die wir ohne Ihn niemals gefunden hätten. Er hat  jeden Tag mit uns verbracht und hat uns die verrücktesten Ecken Tokyo's gezeigt und das nur, weil er nett war und um uns und unsere Kultur  kennen zu lernen. Und um uns natürlich seine Stadt zu zeigen. Wenn ihr uns nicht glaubt, schaut euch unsere YouTube Videos zu Japan an! Außerdem lernt man so aus erster Hand wie die Japaner wirklich leben. Wir hatten sogar eine Toilette mit tausend Knöpfen Zuhause  und die kleinste Spülmaschine der Welt :D. Ganz ehrlich, es gibt wahrscheinlich kein besseres Land als Japan fürs Couchsurfing.

Das Couchsurfen kostet somit 

Couchsurfing - 0,00 Yen 

Also melde dich direkt über die App oder online an und schlafe kostenlos in einer der teuersten Städte der Welt. Du kannst auch Leute bei dir übernachten lassen, wenn du noch in Deutschland bist. Ist eine super Methode um die Welt da draußen bei sich auf dem Sofa kennen zu lernen-


Hostels

Die Hostels in Japan gibt es natürlich in fancy bis super krass fancy deshalb kostet auch ein Bett im größten Dorm(=Mehrbettzimmer) ab 10 €! Hier sind es meist moderne, sehr saubere Hostels in denen man eigentlich ganz gut schlafen kann. Die Hostels sind alle super sauber und mit Internet, meistens mit Bar, Café und 24/7 Rezeption ausgestattet. 

Man merkt selbst in den Hostels, dass man in Japan ist, da es einfach im ganzen viel ruhiger zugeht als in anderen Ländern (bis auf die eine Nacht, in der ein Japaner die ganze Nacht gekotzt hat :D.), obwohl die Zimmer manchmal so viele Bewohner haben. 

Unserer Erfahrung nach Variieren die Preise der Hostels kaum von Stadt zu Stadt. Wir haben also in jeder Stadt gute Angebote gefunden. Wir hatten allerdings den Fall, dass unser Hostelpreis am Wochenende fast auf das doppelte angestiegen ist. Wollt ihr also eh Couchsurfing in Japan machen, empfiehlt es sich gerade an den Wochenende nach einem Host zu suchen und Hostels oder Hotels zu meiden.

Im großen und ganzen findet man aber recht preiswerte und sehr schöne Hostels in Japan. Wir haben immer im größten Dorm geschlafen um möglichst günstig zu übernachten, was wir auch jeden empfehlen können, da man nachts wirklich kaum Lärm hat.

Im Durchschnittfindest du ein einzelnes Bett im größten Dorm für

1500 Yen = 12 €.

  • Text Hover

Internet Café

Dann haben wir noch von etwas gehört, was wir aber nicht ausprobiert haben. Aber wenn für dich Couchsurfen nichts ist, dann vllt. das hier: Es gibt in Tokyo super viele Internet Cafés (Manga Kissa). Und da die Japaner uns einfach einen Schritt voraus sind, gibt es Bequeme Stühle oder Matratzen & Co in einem eigenen kleinen Raum inkl. Computer. Das heißt, du mietest dir von abends bis morgens einen Computer und kannst dann da auch einfach pennen. Selbst duschen kann man in den meisten für ca. 100 Yen Falls du das ausprobierst, schreib uns unbedingt in die Kommentare wie das war! 

Im Durchschnitt kostet eine Nacht im Internet Café 

2000 Yen = 18 Euro

Typisch für Japan 

Wenn Ihr typisch aber eben nicht mehr günstig in Japan übernachten wollt, dann haben wir hier noch zwei Ideen für euch! 

Kapselhostel: Bestimmt habt ihr schon was von den Box Hostels gehört? Da die Japaner dafür bekannt sind, nicht all zu viel Platz für Wohnraum zu haben, haben Sie einfach viele kleine Einzelzimmer in ein Zimmer gebaut. Also eigentlich ein Dorm aber doch irgendwie ein Einzelzimmer, da man in seiner eigenen kleinen Kapsel, mit Fernseher und co. schläfst. Richtig verrückt und auf jeden Fall eine Erfahrung wert!

Der Preis liegt hier bei ca. 4000 Yen = 30 Euro die Nacht.

Ryokan: Das Ryokan ist ein traditionell eingerichtetes japanisches Hotel, wie man es aus Filmen kennt. Die Böden sind mit Tatami-Matten ausgelegt, man hat überall diese typisch japanischen Schiebetüren und schläft auf einem traditionell japanischen Futon. Häufig gibt es auch eine Veranda, die mit Schiebetüren vom Zimmer abgetrennt werden kann und die oft nach außen verglast ist. Wenn ihr richtig krass seit, habt ihr sogar eure eigene "Hotspring" im Garten und könnt euch abends ein heißes Bad gönnen. Also mehr japanisch übernachten geht nicht! Das sieht man leider auch am Preis welcher bei ca. 8000 - 20000 Yen =60 - 150 Euro die Nacht liegt.

Und was haben wir jetzt im Schnitt die Nacht gezahlt?

Wie du merkst, gibt es zahlreiche Optionen in Japan zu übernachten. Nach oben hin gibt es kaum Grenzen und du musst wirklich Couchsurfing machen und in Hostels schlafen, wenn du Geld sparen willst. Wir haben etwas über die Hälfte der Zeit Couchsurfing gemacht und deshalb ziemlich günstig in Japan gewohnt.


IDurchschnitt haben wir 

 500 Yen = 4 Euro am Tag bezahlt.


  • Text Hover

Wie finde ich eine günstige Unterkunft in Japan?

Wir empfehlen dir wirklich ganz ganz dolle, dass Couchsurfing spätestens in Japan auszuprobieren.  Hierfür meldest du dich einfach bei der App an. Suchst dir einen Host aus und schreibst erstmal mit Ihm. Hier solltest du schon so ein bis zwei Wochen im Voraus anfragen um deine Chancen zu erhöhen, es geht aber auch definitiv spontaner. Sagt dein Host dir für den gewünschten Zeitraum zu, mach ihr einen Treffpunkt aus und der Spaß kann losgehen.

Meist steht in der Anzeige bereits, ob es eine Matratze, ein Bett oder sogar ein eigenes Zimmer für dich gibt. Außerdem bekommst du eigentlich immer einen eigenen Schlüssel und kannst wie in einem Hotel kommen und gehen wann du willst.

Erzähl dem Host von dir und  er erzählt  dir von sich! Mehr wird nicht verlangt und wir versprechen dir, du wirst eine super Zeit haben. Vielleicht kann er dir sogar die Stadt zeigen oder dir besondere Tipps geben. 

Falls du alleine reist und nicht bei einem fremden Menschen wohnen möchtest, kann man über Couchsurfing auch einfach nur 'Treffen' ausmachen. Zum Beispiel zum Kaffee trinken oder um sich gemeinsam Sehenswürdigkeiten anzusehen #Sumoringen. Die Japaner sind wirklich wirklich super super lieb und echte Herzensmenschen. 

Wir haben Couchsurfing in Australien und Japan probiert und haben wirklich nur absolut gute  Erfahrungen gemacht und sind deshalb hin und weg von diesem System!


Willst du lieber im Hostel schlafen buchst du diese ganz normal über eine Onlineplattform. Wir empfehlen dir über einen Drittanbieter wie  www.booking.com oder www.agoda.com zu buchen um das ein oder andere Schnäppchen abzugreifen. So bezahlt du schnell mal 10€ anstatt 15€ die Nacht!  Was auch hilft um Geld zu sparen, ist früh buchen oder sehr sehr spät buchen. So hast du Chancen auf Frühbucherrabatt oder Lastminute- Angebote :D. Wir haben beim buchen eigentlich meistens das Hostel genommen, was im Angebot war, also viel Glück bei der Schnäppchensuche!!

Um dir die Suche nach tollen Hostels vor Ort zu erleichtern haben wir hier eine Liste mit jeder Unterkunft in der wir in Japan waren, für dich mit Preisen am Start:


Tokyo: Japanize Guesthouse - 1500 Yen = 11,00 Euro pro Bett

Kyoto: Fairfield House  -  1800 Yen = 13,00 Euro pro Bett

Osaka: Peacehouse Suzaman - 1200 Yen = 8,00 Euro pro Bett

Wir hoffen du hast jetzt einen guten Eindruck wie viel Geld du auf deiner Japanreise für deine Unterkünfte einplanen musst. Lass uns gerne einen Kommentar da, ob wir dir weitergeholfen oder wie du es mit den Unterkünften auf deinen Reisen machst.