Komodo Boots Trip - der Guide

Der versteckte Schatz Indonesiens 


Komodo Boots Trip - alles was du wissen musst!

Einer der Schätze Indonesiens sind definitiv die Komodo Inseln. Wir haben selten so viel schöne Landschaften kombiniert mit einer vielfältigen Tierwelt gesehen. In einem Zeitraum von 3 Tagen sind wir hier mit Mantas & Haien geschnorchelt, haben an einem pinken Strand relaxed, sind in kristallklarem Wasser geschwommen, haben auf einer einsamen Insel den Sonnenuntergang geschaut, waren Kanu fahren und vieles mehr. Der Komodo Nationalpark ist wirklich paradiesisch und der Bootstrip ein Abenteuer, was du nie vergessen wirst. 

Aber wie plane ich so einen Trip und was kostet mich das ganze? Genau darum geht es in diesem Guide. Wir wissen nämlich, dass es super viele ungenaue und verwirrende Infos zum Komodo Abenteuer im Internet gibt und deshalb zeigen wir dir in diesem Guide kurz und knackig, wie du deine Reise in den Komodo Nationalpark planen kannst, was dich auf dem Trip erwartet und natürlich was dich der ganze Spaß kostet!

Also hol deinen kleines Notizbuch raus und geh schon bald selbst auf den Trip deines Lebens!

  • Text Hover

Die Anreise - Komodo National Park Boots Trip 

Labuan Bajo, Flores

Der beste Startpunkt für deinen Komodo Trip ist Labuan Bajo. Es gibt zwar auch Touren die von Lombok oder sogar Bali aus starten, die sind aber meistens teurer, dauern länger und man fährt mit einem Segelboot übers offene Meer, was wir irgendwie gruselig fanden.
Deswegen empfehlen wir dir nach Labuan Bajo zu fliegen und von hier aus deine Bootstour zu starten. Von Bali aus gibt es z.B. super günstige Flüge mit Lion Air nach Labuan Bajo und so kannst du schon für35,00 Euro mit Gepäck nach Komodo fliegen. Willst du aus Deutschland direkt nach Komodo, wirst du wahrscheinlich erstmal in Jakarta landen und von dort aus gibt es dann Direktflüge nach Labuan Bajo die auch nicht den finanziellen Rahmen sprengen. 

Der Flug von Bali dauert auch nur 40 Min. und der Flughafen auf Flores liegt super zentral, weshalb die Anreise echt ein Katzensprung ist. Bist du in Labuan Bajo angekommen, wirst du hier definitiv eine Nacht verbringen müssen, da die Bootstouren früh am Morgen starten und so geht deine Tour erst am nächsten Tag los. Für deine Nacht in Labuan Bajo können wir dir das Seasta Hotel/Hostel empfehlen. Für nur 3,00 Euro bringt dich ein Taxi in dieses super chillige und recht preiswerte Hotel und mit dem Rooftop Pool kann man es sich hier echt gut gehen lassen. Bist du motiviert, kannst du dir im Hotel auch einen Roller für 100.000 IDR (ca. 7,00 Euro) leihen und Labuan Bajo erkunden, was wir dir definitiv empfehlen können.

Labuan Bajo erkunden - Top things to do

Rangko Höhle (Rangko Cave)

Die Rangko Cave ist eine Höhle in der ein kleiner 'See' liegt, in dem man baden kann. Sowohl die Höhle als auch die Anreise und die Landschaft vor Ort sind wirklich mega schön und somit definitiv einen besuch wert. Du findest die Höhle ganz einfach auf Google und so fährst du ungefähr eine Stunde die Küste Richtung Norden entlang bis du irgendwann links abbiegst und an einen kleinen Hafen kommst. Die Höhle ist nämlich nur mit einem Boot zu erreichen und dieses kannst du dir hier am Hafen besorgen. Mit ein wenig Verhandlungsgeschick zahlst du hier ca. 250.000 IDR für das Boot und dann nochmal 50.000 IDR Eintritt pro Person für die Höhle.


Kosten: Eintritt + Bootstour  = ca. 150.000 IDR (9,00 Euro pro Person) bei drei Personen


Definitiv kein günstiger Spaß, aber es lohnt sich. Schon der Hafen ist mega süß und man bekommt richtig was vom Leben der Einheimischen auf Labuan Bajo mit. Du setzt dann auf super schönem blauen Wasser rüber zum Anleger bei der Höhle. Vor Ort findest du dann erstmal einen wunderschönen und verlassenen Sandstrand an dem du chillen kannst. Ein paar hundert Meter weiter liegt dann der Eingang zur höhle welche wirklich mega cool ist und hier im See zu baden ist einfach eine einzigartige Erfahrung da alles super dunkel und so ein bisschen gruselig ist haha. Für den Trip zur Höhle solltest du also 2 - 3 Stunden einplanen, aber es lohnt sich wirklich! Auch wenn es leider ein wenig teurer ist.

  • Text Hover
  • Text Hover

Labuan Bajo Sunset Point 

Labuan Bajo ist umgeben von Hügeln und so gibt es hier einige tolle Plätze um den Sonnenuntergang zu genießen. Auch hier kommst du am einfachsten natürlich wieder mit dem Roller hin und so kannst du z.B. 'Bukit Cinta' oder 'Staircase to Heaven' auf Google als Ziel eingeben um erstmal in die richtige Ecke zu fahren. Vor Ort suchst du dir dann einfach den schönsten Hügel aus und genießt den Sonnenuntergang mit Aussicht auf eine unglaublich schöne Landschaft.


Kosten: kostenlos (bzw. Roller oder Taxipreis)


  • Text Hover

Komodo Tour buchen - Den richtigen Anbieter finden!

Am nächsten Tag kann es dann endlich auf deine Tour durch den Komodo Nationalpark gehen, die du am besten schon im voraus gebucht hast. Es gibt zwar auch Touren, die du spontan vor Ort buchen kannst, da du aber ein wenig Zeit auf dem Boot verbringst, würden wir dir hier definitiv empfehlen etwas Geld in einen seriösen Anbieter zu empfehlen (es sei denn du schläfst auch gerne an Deck).


Komodo Tour - 1, 3 oder 5 Tage?

Bevor du die Tour buchst, musst du dir erstmal überlegen, wie lange du im Komodo Nationalpark unterwegs sein willst. Es gibt z.B. Tagestouren, die dich an die bekanntesten Spots fahren. Es gibt aber auch Touren die über mehrere Tage gehen und diese wollen wir dir hier definitiv empfehlen! Eine Tagestour ist einfach recht stressig und wird nur auf ein abklappern der bekanntesten Spots hinauslaufen. Auf einer mehrtägigen Tour fährst du viel tiefer in den National Park hinein, du hast mehr Zeit an den einzelnen Spots und nimmst die Erfahrung mit auf einem Boot zu leben und zu übernachten. Schon alleine für den Sonnenaufgang- oder Sonnenuntergang auf dem Boot lohnt es sich also hier mindestens eine nacht zu verbringen. Wir würden dir sogar empfehlen eine Tour über 3 Tage und 2 Nächte zu buchen, da du so genügend Zeit hast den National Park zu erkunden und wirklich alle Highlights mitnehmen kannst. Auch aus Sicht von Preis-Leistung bist du hier am besten aufgestellt, aber dazu gleich mehr.



Komodo Boot Buchen

Weißt du wie lange deine Tour sein soll, musst du nur noch den richtigen Anbieter bzw. das richtige Boot finden. An sich bieten alle Bootstouren das selbe an: drei Mahlzeiten am Tag, unendlich Wasser & Kaffee, Schnorchelausrüstung, Kayak und einen Platz zum schlafen. Auch die Spots die angefahren werden, sind ungefähr die selben und so musst du keine Angst haben bei einer günstigen Tour etwas zu verpassen. Der Preis den du zahlst bestimmt quasi die Qualität vom Boot, Schlafplatz und Essen. Außerdem bezahlst du tendenziell mehr, wenn du mit weniger Leuten auf der Tour bist.


Die einfachste Möglichkeit ein Boot zu mieten ist es, sich das Boot mit anderen Reisenden zu teilen. Die musst du dazu auch gar nicht vorher kennen. Du buchst einfach ein Bett oder Zimmer auf einer Gruppentour und wirst dann mit anderen Reisenden zusammengewürfelt. Genauso haben wir es auch gemacht. Wir waren dann insgesamt 12 Leute auf unserem Boot. Das klingt erstmal viel, aber auf unserem Boot war mehr als genügend Platz für alle und so hatten wir echt eine mega coole und entspannte Zeit auf unserem Trip und haben super nette Leute kennengelernt.
Hast du keine Lust auf andere Leute kannst du ein Boot auch komplett für dich privat buchen. Das ist natürlich auch wieder günstiger, wenn du viele Freunde dabei hast, weil ihr euch so den Preis für das Boot teilen könnt.


Am Ende muss dann jeder für sich entscheiden, welche Ansprüche er hat und welcher Touranbieter bzw. welches Boot das richtige für seine Komodo Island Tour ist. Wir waren mit Captain Komodo unterwegs, welcher sich nach etwas online Recherche als der perfekte Anbieter für unsere Bedürfnisse rauskristallisiert hat. Die Tour war recht günstig und dennoch hatten wir ein privates und klimatisiertes Zimmer. Das Boot war groß genug für alle Reisenden und auch das Essen und der Service sonst waren echt gut. 


Wir können Captain Komodo also echt empfehlen und haben sogar noch 5% Rabatt für eure Buchung heraus handeln können. Wollt ihr die Tour also auch mit Captain Komodo machen, schreibt ihm einfach eine Mail uns sagt ihr seid von What's Next.

  • Text Hover
  • Text Hover

Was kostet eine Komodo Boots Tour? 

Hier kommt es natürlich ganz auf das Boot und auf die Dauer des Trips an. Wir würden sagen, dass Captain Komodo faire Preise im Mittelfeld hat. 

Hier kostet die 3 Tage und 2 Nächte Tour: 
 3.000.000 IDR (ca. 175,00 Euro) pro Person im 4er Schlafsaal (Klimaanlage)
 4.500.000 IDR (ca. 260,00 Euro) pro Person im Doppelzimmer (Buchung 2 Personen) (Klimaanlage) 

Inklusive
Transport vom Hotel in Labuan Bajo zum Hafen und wieder zurück
3 Mahlzeiten an Board + Snacks
Wasser, Kaffee und Tee 
Schnorchel Equipment
Handtuch 

Exklusive
Deine Hin- & Rückflüge nach Labuan Bajo
National Park Eintritt (700.000 IDR = ca. 40,00 Euro pro Person) 
Softgetränke / Alkohol 

Wir selbst haben im Doppelzimmer geschlafen, was wirklich Premium war. Wir hatten eine Klimaanlage, ein großes Doppelbett und sogar einen kleinen eigenen Balkon mit zwei Sitzsäcken. Aber auch die Betten im Schlafsaal sind definitiv ausreichend! An Board gibt es zwei 'Badezimmer' mit jeweils zwei Toiletten, Waschbecken und Duschen. Hier gibt es natürlich auch Süßwasser. Ansonsten hatten wir unten einen großen Esstisch und oben eine Chill Out Area mit Sitzsäcken zum Sonnen.

Die Perfekte Route - Komodo National Park Boots Trip 

Jetzt zeigen wir dir nochmal im Detail, was dich auf deiner Komodo Tour erwarten wird. Als erstes Listen wir dazu mal unsere Highlights auf, damit du auch wirklich nichts auf deinem Tripp ins Paradies verpasst! Da Bilder mehr als tausend Worte sprechen kannst du auch gerne die Vlogs unserer Komodo Tour auf YouTube schauen. So siehst du Live und in Farbe, was dich auf einer Komodo Island Tour erwartet!

 Kelor – Kalong - Padar – Long (Pink) Beach – Gili Lawa - Manta Point - Sebayur Kecil - Kanawa

  • Text Hover

Tag 1:  Labuan Bajo – Kelor – Kalong

Labuan Bajo 

Am ersten Tag kommst du natürlich erstmal kurz auf dem Boot an. Bekommst dein Zimmer oder Bett zugewiesen. 

Dann geht’s eigentlich auch schon direkt los. 

Kelor

Wir sind direkt nach Kelor gefahren. Eine kleine Insel mit einem schönen kleinen Riff vor der Tür, in welchem wir sogar einen kleinen Reef-Hai entdeckt haben. Hier gibt es eigentlich nur einen Hügel, welchen man auch in 20 Minuten hoch klettern kann. Hier bekommt man schon mal einen tollen ersten Eindruck, wie schön es hier einfach ist. Das Meer ist unfassbar ruhig und soweit die Augen sehen können, viele kleine Inseln mit Hügeln dafür aber keine Häuser oder Städte. Auf dem Boot hat uns auch schon das Mittagessen erwartet. Die Crew kocht jeden Morgen, Mittag und Abend an Board. Das Essen ist ganz lecker und oft gibt es Fisch.

Manjarite Beach

Danach ging es weiter auf bzw. vor diese wunderschöne Insel. Denn unter Wasser erwartet dich hier ein unglaublich buntes Korallenriff. Du hast dann ungefähr 2 Stunden Zeit hier zu entspannen, die Landschaft zu genießen und natürlich das Riff ab zu schnorcheln.

Kambing Insel

Der letze Stop des Tages ist vor den Kambing Inseln. Hier hast du Zeit die Mangroven mit dem Kayak zu erkunden und  zum Sonnenuntergang erwartet dich ein Naturschauspiel. Sobald die Sonne hinterm Horizont verschwunden sind, kommen nämlich tausende Flughunde aus ihren Höhlen welche über dich und das Boot hinweg fliegen. Diese Fledermäuse haben eine Flügelspannweite von bis zu einem Meter und diese Tiere im Feuerroten Himmel zu beobachten war echt mega beeindruckend. 

Da das Meer hier super ruhig war, hat der Captain Anker gesetzt und wir haben hier übernachtet.


  • Text Hover

Tag 2: Padar – Pink Beach (Lunch) – Gili Lawa

Padar Island

Am zweiten Tag wollte der Kapitän schon um 05:00 Uhr morgens weiter zum Sonnenaufgang zur Padar Insel fahren (letztendlich hatte er verschlafen). Wir sind also etwas später angekommen aber waren dennoch sowas von beeindruckt. Die Insel ist wirklich genauso schön, wie sie auf all den Instagram Bildern & Co. aussieht. Ein Traum. Für die perfekte Aussicht muss man ca. 30 Min. eine Treppe hoch und kann von dort aus die bekannten 3 Strände bestaunen. Wenn man nämlich genau hinschaut sieht man, dass einer weiß, einer dunkel und einer pink ist. 
  • Padar Island

 

Long Beach (Pink Beach) 

Daraufhin sind wir mit unserem Boot auch schon weiter geschippert, nämlich zum Long Beach, welcher uns wirklich umgehauen hat. Ich meine klar auf Fotos sieht sowas immer nice aus, aber als ob so ein pinker Strand in echt wirklich pink ist... Er war wirklich pink, also so richtig pink und dazu noch unendlich lang und leer. Der pinke Strand hat dann in einem Meer gemündet was schöner nicht hätte sein können und so hat der Long Beach echt alle unsere Erwartungen übertroffen und war definitiv ein weiteres Highlight auf diesem Trip. Einfach nur WOW!
Übrigens konnte man auch hier Schnorcheln, wie eigentlich an jedem Stop und jedes mal ist die Unterwasserwelt anders und wunderschön.
  • Pink Long Beach

Gili Lawa

Zum Sonnenuntergang sind wir nach Gili Lawa gefahren. Eine super kleine Sandbank im mitten von ganz ruhigem warmen Wasser die einen definitiv an die Malediven erinnert. Wenn die Sonne untergeht, wir das Licht einfach immer so wunderschön. Die Farben am Himmel und im Wasser werden ganz zart. Hier haben wir den Abend verbracht, bis wir dann wieder an Board sind, Abend gegessen haben und dort dann auch geschlafen haben. 
  • Text Hover


Tag 3: Manta Point - Sebayur Kecil - Kanawa - Labuan Bajo 

Manta Point:

Am nächsten morgen sind wir eigentlich direkt mit unserem Boot los auf Manta Suche. Die Crew hält Ausschau und hat uns immer Zeichen gegeben, wenn sie Mantas gesehen haben. Sobald welche in Sicht war sind wir reingesprungen und WOW sind diese Tiere majestätisch. Einfach ein so toller Moment diese riesigen Tiere unter Wasser zu beobachten und mit ihnen gemeinsam zu schwimmen. Man muss natürlich ein wenig Glück haben und es gibt keine Manta Garantie aber die Chancen stehen hier wirklich sehr gut!

Komodo Island

Danach sind wir weiter nach Komodo um die letzten lebenden Drachen zu bestaunen (reiten verboten). Regulär hält das Boot übrigens schon am ersten Tag auf Rinka Island, wo tendenziell mehr Komodo Warane zu sehen sind. Die Insel war bei uns aber leider geschlossen, weshalb wir nach Komodo Island sind. Wir haben auch tatsächlich zwei Drachen gesehen und man kommt auch wirklich bis auf 3 Meter Entfernung an die Riesen ran. Liegt aber wahrscheinlich daran, dass die Tiere voll gefressen waren und nur in der Sonne rumgelegen haben. Wirklich spektakulär war es also für uns nicht, beeindruckend sind die Tiere aber trotzdem und auch die Komodo Insel an sich hat uns gefallen.
  • Text Hover


Sebayur Kecil / Kanawa

Danach ging es weiter zu den nächsten Schnorchelspotts. Das Reef und die Fische hier sind wieder unglaublich bunt und das Wasser ist super schön ruhig und komplett ohne Strömung. Also perfekt um direkt rein zu springen und sich die Unterwasserwelt mal genauer anzuschauen. Finden tut man hier wieder ein tolles Korallenriff und ganz ganz viele Schildkröten... ja genau Haie, Mantas und Schildkröten siehst du auf der Komodo Tour mit ein wenig Glück. Was will man eigentlich mehr.
  • Text Hover


Letzter Stop (mehr Haie?!)

Der letzte Stop war dann noch ein Schnorchelspot, dessen Namen wir leider nicht mehr kennen. Dominik hatte das Glück hier nochmal einen recht großen Blacktip Shark zu sehen, sonst war das Riff aber recht unspektakulär... also zumindest gegenüber dem, was die Tour sonst schon alles zu bieten hatte.

Von dort ging es dann auch schon wieder zurück. Wir sind gegen 16:00 Uhr wieder in Labuan Bajo angekommen und waren echt sowas von happy diese Tour gemacht zu haben! 

  • Text Hover

Wir hoffen sehr, wir konnten dich überzeugen, dass du diesen Trip machen musst. Wir schon gesagt, der Trip war definitiv ein Highlight unserer gesamten Reise <3 Also absolute 100% Herzensempfehlung von uns! 


Also fang an deine Reise zu planen und zieh selbst los! 


Surfers Paradise - Die Mentawais

Bali trotz Corona

There are no comments for this article.

REPLY A MESSAGE